apf: Plenarsitzung des Nationalrats - Rechnungshofbericht über die apf

In der Nationalratssitzung am 21.11.2018 wurden unterschiedliche Rechnungshofberichte diskutiert – unter anderem auch der Bericht über die Agentur für Passagier- und Fahrgastrechte (apf).

Der Rechnungshof ist ein unabhängiges Organ der externen öffentlichen Finanzkontrolle für Bund, Länder und Gemeinden. Aufgabe ist es die Gebarung öffentlicher Einrichtungen und privater Rechtsträger mit öffentlichen Geldern auf Rechtmäßigkeit, Zweckmäßigkeit und Sparsamkeit zu überprüfen.

In der Nationalratssitzung am 21.11.2018 wurden unterschiedliche Rechnungshofberichte diskutiert – unter anderem auch der Bericht über die Agentur für Passagier- und Fahrgastrechte (apf).

Zu Wort meldete sich unter anderem der ÖVP-Abgeordnete Johann Singer, der die Tätigkeit der apf lobte und auf die Erfolgsquote von 86% im Jahr 2017 hinwies. FPÖ-Abgeordneter Gerald Hauser  fand positive Worte "Hier werden Konsumentenrechte tatsächlich wahrgenommen". Weiters erwähnte er die für Passagiere erstrittene Summe von über einer Million Euro im Jahr 2017. SPÖ-Mandatar Rudolf Plessl resümierte ebenfalls positiv: In insgesamt 3 Jahren konnten 6.000 Schlichtungsverfahren durch die apf abgeschlossen werden.

Quelle: https://www.parlament.gv.at/PAKT/PR/JAHR_2018/PK1316/index.shtml

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.

Sie können sich hier registrieren oder mit vorhandenen Login-Daten beim untenstehenden Formular anmelden.

>> ZUR REGISTRIERUNG