Datenschutzerklärung der Schienen-Control GmbH

Die Schienen-Control GmbH ist gemäß § 77 Eisenbahngesetz 1957 (EisbG), BGBl 1957/60 idF BGBl I 2015/137 eingerichtet und erfüllt neben den weiteren dort angeführten Zuständigkeiten die Funktion der Geschäftsstelle der Schienen-Control Kommission. Des Weiteren ist die Agentur für Passagier- und Fahrgastrechte (apf), die gesetzliche Schlichtungs- und Durchsetzungsstelle für den Bahn-, Bus-, Schiffs- sowie Flugverkehr, bei der Schienen-Control GmbH eingerichtet.

Soweit die Schienen-Control GmbH personenbezogene Daten verarbeitet, erfolgt dies, sofern im Folgenden nicht anders angegeben, ausschließlich im Rahmen der ihr gesetzlich übertragenen Aufgaben.

Soweit die Schienen-Control GmbH aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen tätig wird und sich im Rahmen ihrer gesetzlichen Zuständigkeiten bewegt, ist nach nach den Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung keine zusätzliche Einverständniserklärung oder Einwilligung der Betroffenen zur Verarbeitung der Daten notwendig.

Im Rahmen der Nutzung der Website der Schienen-Control GmbH, die auch die Nutzung des Bereichs der apf beinhaltet, nutzt die Schienen-Control GmbH Google Analytics um Aktivitäten auf unserer Website zu verfolgen und zu analysieren. Die so gesammelten Informationen werden dann unter anderem dazu verwendet, die Webpräsenz insbesondere der apf zu erhöhen und gegebenenfalls Anzeigen über Google Adworks zu schalten.

In diesem Rahmen werden auf der Website der Schienen-Control GmbH Cookies, dh kleine Textdateien, die vom Server bereitgestellt und anschließend bei jeder Anfrage des Browsers an den jeweiligen Server mitgesendet werden, bereitgestellt. Sämtliche Cookies werden dabei als „1st-Party Cookies“, dh Dateien die direkt vom Server der Schienen-Control-Website mitgesendet werden, eingesetzt. Neben Cookies, die der Unterstützung der Dienste von Google Analytics und Google Adworks dienen, werden bei Besuch der Schienen-Control-Website Cookies zur Gewährleistung der Funktionsfähigkeit der Website gesendet. Diese sind jedoch nur für die Dauer der jeweiligen Session gültig und werden anschließend gelöscht.

Die Bestimmungen über die Weitergabe, Übermittlung und Sicherheit der gesammelten Daten richten sich nach der mit Google LLC oder ihren Tochterunternehmen geschlossenen Auftragsverarbeitervereinbarung („Zusatz zur Datenvereinbarung“).

Die Nutzung von Cookies im Rahmen von Google-Analytics-Diensten durch die Schienen-Control GmbH erfolgt jedoch unter Vornahme der Anonymisierung der IP-Adresse des Besuchers. Da die IP-Adresse als personenbezogenes Datum Anknüpfungspunkt für eine Identifizierbarkeit des Betroffenen darstellt, gewährleistet die Anonymisierung, dass im Ergebnis keine personenbezogenen Daten mehr erhoben werden. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.

Da die Schienen-Control GmbH jedoch über die geltenden rechtlichen Bestimmungen hinaus um die Erhaltung eines besonders hohen Datenschutzniveaus bemüht ist, finden Sie hier die Möglichkeit, die Nutzung von Cookies über die Anonymisierung hinaus auszuschließen:

Zudem ist es möglich, die Setzung von Cookies direkt über die Einstellungen ihres Web-Browsers zu deaktivieren.

Betroffene haben gemäß den Bestimmungen der DSGVO bei der Verarbeitung ihrer Daten die folgenden Rechte:

  • das Recht, Auskunft darüber zu verlangen, welche Daten bei uns verarbeitet werden (Art 15 DSGVO);
  • das Recht, die Daten berichtigen zu lassen (Art 16 DSGVO);
  • das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art 20 DSGVO).

Sofern die Daten für den Zweck und/oder die Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen für den sie erhoben wurden, nicht mehr notwendig sind besteht

  • das Recht, die Daten löschen zu lassen (Art 17 DSGVO);
  • das Recht, die Verarbeitung der Daten einzuschränken (Art 18 DSGVO).

An dieser Stelle betont die Schienen-Control GmbH nochmals, das in der Regel aufgrund der erfolgenden Anonymisierung der IP-Adressen von Besuchern unserer Website durch Google Analytics keine personenbezogenen Daten erhoben werden. Auch werden 1st-Party Cookies nach Verlassen der Website unmittelbar wieder gelöscht. Die oben genannten Rechte können daher, soweit personenbezogene Daten nicht vorliegen, gegebenenfalls nur eingeschränkt oder gar nicht zur Anwendung kommen.

Sollte die Ausübung Ihrer Betroffenenrechte dennoch die Nutzung von Cookies betreffen, die im Rahmen von Google Analytics genutzt werden, stehen Ihnen zur Ausübung dieser Rechte die entsprechenden Anwendungen von Google hier zur Verfügung.

Weiters besteht für betroffene Personen gemäß Art 21 DSGVO ein jederzeitiges Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, das unabhängig von den obigen Ausführungen ausgeübt werden kann. Voraussetzung für die erfolgreiche Geltendmachung des Widerspruchsrechts ist jedoch eine besondere Situation, die den Widerspruch gegen eine grundsätzlich zulässige Verarbeitung rechtfertigt.

Betroffene, die der Auffassung sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Datenschutzgrundverordnung verstößt, können sich zudem jederzeit mit einer Beschwerde an die Aufsichtsbehörde wenden.

Bei Fragen zu dieser Datenschutzerklärung und zum Schutz der Privatsphäre sowie zu personenbezogenen Daten oder falls Beschwerdeführende ihre Rechte wahrnehmen wollen, wenden Sie sich bitte per E-Mail oder per Post an den Datenschutzbeauftragten:

Dr. Maximilian Hautzenberg
m.hautzenberg@schienencontrol.gv.at

Postanschrift:
Schienen-Control GmbH Linke Wienzeile 4/1/6
A-1060 Wien
01 – 505 07 07

Zuständige Datenschutzbehörde:

Zuständige Aufsichtsbehörde ist die österreichische Datenschutzbehörde (DSB): https://www.dsb.gv.at