Downgrade & Upgrade

Passagierrechte Downgrade Flug

Ein Downgrade ist die Verlegung eines Passagiers in eine niedrigere Klasse als die, für die das Flugticket erworben wurde (etwa von der Business Class in die Economy Class). Die Fluglinie ist in diesem Fall verpflichtet, binnen sieben Tagen einen Teil des Flugpreises zu erstatten. Die Höhe der Erstattung richtet sich nach der Flugdistanz:

  • bei Flügen bis zu 1.500 km: 30 Prozent des Flugscheinpreises
  • bei Flügen innerhalb der EU ab 1.500 km: 50 Prozent des Flugscheinpreises
  • bei Flügen von 1.500 km bis 3.500 km (nicht innerhalb der EU): 50 Prozent des Flugscheinpreises
  • bei Flügen über 3500 km (nicht innerhalb der EU): 75 Prozent des Flugscheinpreises

Die rechtliche Grundlage ist Art 10 der Verordnung (EG) 261/2004.

Musterbrief für Downgrade/Herabstufung auf einem Flug auf Basis der EU-Fluggastrechteverordnung

Wenn Sie noch keine Beschwerde bei der Fluglinie eingereicht haben, finden Sie hier Musterbriefe, die die Fluglinie auf Ihre Entschädigungsansprüche hinweisen. Die Musterbriefe decken die Themen Flugverspätung, Flugannullierung, Nichtbeförderung bzw. Flugüberbuchung und Downgrade bzw. Herabstufung ab.

Passagierrechte Upgrade Flug

Ein Upgrade ist die Verlegung eines Passagiers in eine höhere Klasse, als die für die das Flugticket erworben wurde. Die Fluglinie ist in diesem Fall nicht berechtigt, einen Aufschlag zu verlangen.

Die rechtliche Grundlage ist Art10 der Verordnung (EG) 261/2004.