Flug: Europäischer Luftraum für Boeing 737 Max gesperrt

Im Zusammenhang mit dem Flugzeugabsturz B737-MAX hat die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) am 12.03.2019, eine „Emergency Airworthiness Directive“ herausgegeben, die den Betrieb von B737-8 MAX und B737-9 MAX aus Sicherheitsgründen bis auf weiteres für Europa verbietet.

Österreich hat diese Maßnahme entsprechend umgesetzt. Die Maßnahme bleibt so lange aufrecht, bis es seitens EASA neue Erkenntnisse gibt. Österreichische Fluggesellschaften operieren nicht mit Boeing 737-8 "MAX" oder Boeing 737-9 "MAX". Derzeit fliegen LOT und Norwegian insgesamt 5 Mal pro Monat Österreich mit  Boeing 737-8 "MAX" und Boeing 737-9 "MAX" an.

Die entsprechende Information seitens EASA sind auf deren Website unter Press Releases und List of Mandatory Continuing Airworthiness Information abrufbar.

Ferner finden sich ausführliche Informationen in der Infothek des österreichischen Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT).

Zurück