Beschwerde Bahn

Wenn mit einem Bahnunternehmen bzw. einem Verkehrsverbund keine direkte Lösung möglich ist, hilft Ihnen die apf rasch, kostenlos und provisionsfrei. Egal, ob es sich um eine Beschwerde wegen Zugverspätung bzw. Pünktlichkeit, Zugausfall, verpassten Anschlusszug, keine bzw. zu wenig Information handelt oder sonst etwas schief gelaufen ist. Im Folgenden finden Sie einen Leitfaden für die Eingabe Ihrer Beschwerde. Die blaue Ziffer ist jeweils aktiv und leitet Sie an.

Sie haben eine Beschwerde gegen ein Bahnunternehmen oder einen Verkehrsverbund.

Einreichung Ihres Schlichtungsantrags.

Information zum weiteren Ablauf und der Bearbeitung Ihres Schlichtungsantrags.

Bitte wählen Sie:

Ich habe meine Beschwerde schriftlich beim Unternehmen eingebracht und eine unzufriedenstellende bzw. binnen vier Wochen keine Antwort erhalten.

Ich habe noch keine Beschwerde beim Unternehmen eingebracht.

Ein Schlichtungsantrag ist grundsätzlich mittels Online-Formular bei der apf einzubringen. Sollte das für Sie nicht möglich sein, können Sie uns Ihren Schlichtungsantrag mit allen notwendigen Beilagen auch per Post übermitteln:

Postanschrift:
Agentur für Passagier- und Fahrgastrechte
Bereich Bus
Linke Wienzeile 4/1/6
A-1060 Wien

Kann ich bei der Agentur für Passagier- und Fahrgastrechte auch anrufen?
Wir sind für Sie von Montag bis Donnerstag jeweils von 10 bis 12 Uhr und von 15 bis 16 Uhr unter der Telefonnummer +43 1 5050707 710 erreichbar (ausgenommen Feiertags). Telefonisch können wir Ihnen bestimmte Auskünfte erteilen. Allerdings muss ein Schlichtungsantrag immer auf schriftlichem Weg bei uns eingebracht werden, da nur so ein Schlichtungsverfahren eröffnet werden kann.
 
Kann ich persönlich bei der Agentur für Passagier- und Fahrgastrechte vorbeikommen?
Persönliche Vorsprachen können ausschließlich nach telefonischer Terminvereinbarung erfolgen!